Sie sind hier: Ausbildung / Altenpflege in Teilzeit / Perspektiven nach der Ausbildung

Perspektiven nach der Ausbildung

In der Altenpflege können Sie Ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechend in unterschiedlichen Fachbereichen tätig sein. Die Arbeitsbereiche sind ebenso vielfältig wie die Perspektiven zur beruflichen und persönlichen Entwicklung. Bereits während der Ausbildung informieren wir Sie umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten. Wenn Sie sich zusätzlich als

  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in

qualifizieren möchten, dann ist nach erfolgreich abgelegtem Examen in der Altenpflege auf Antrag eine verkürzte Ausbildungszeit möglich.
 
Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich etwa in...

  • stationären Einrichtungen:
    - Altenpflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens
    - Krankenhäusern mit geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen
    - Rehabilitationskliniken
    - Hospizen
  • teilstationären Einrichtungen:
    - Tageskliniken
  • ambulanten Einrichtungen:  
    - Sozialstationen
    - Tagesstätten für ältere Menschen
    - Beratungsstellen

Prognosen gehen davon aus, dass zukünftig im Bereich der Tagespflegeeinrichtungen ein zusätzlicher Bedarf an qualifizierten Altenpfleger/innen entstehen wird. Die Arbeit in der Altenpflege ist somit ein krisensicherer Beruf und ein Tätigkeitsfeld, welches lebenslang viele Möglichkeiten zur weiteren Qualifikation eröffnet.

Um den stetig wachsenden Herausforderungen und Veränderungen im Pflegeberuf gewachsen zu sein, ist ein lebenslanges Lernen auch durch regelmäßige Fortbildungen erforderlich.

Die DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. fördert die Teilnahme ihrer Mitglieder und Mitarbeiter/innen an internen wie externen Spezialisierungen und Fachweiterbildungen.
Sie berät, gibt Orientierung und unterstützt.

Zurück