Sie sind hier: Ausbildung / Gesundheits- und Krankenpflege / Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst mindestens 2.100 Stunden theoretische sowie 2.500 Stunden praktische Ausbildung. Der Unterricht wird an Ausbildungszentren und staatlich anerkannten Krankenpflegeschulen in Bonn und Köln vermittelt. Die praktische Ausbildung findet in Krankenhäusern, Kliniken, Universitätskliniken, Rehabilitationskliniken und ambulanten Pflegeeinrichtungen statt.

Stundenverteilung für die theoretische Ausbildung:

Wissensgebiete Stundenzahl
Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften 950
Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin 500
Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften 300
Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft 150
frei verteilbare Stunden (im Ermessen der Schulen) 200

Stundenverteilung für die praktische Ausbildung:

Einsatzbereiche Stundenzahl
Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in kurativen Gebieten in den Fächern Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenenpflege sowie in mindestens zwei dieser Fächer in rehabilitativen und palliativen Gebieten 800
Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der ambulanten Versorgung in präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten 500
Differenzierungsbereich Gesundheits- und Krankenpflege Stationäre Pflege bei bestimmten Patientengruppen, z.B. mit Erkrankungen der Psyche, des Herzens, der Haut, der Atemorgane etc. 700
frei verteilbare Stunden (im Ermessen der Schulen) 500

Qualifizierte Praxisanleiter begleiten Sie während der Ausbildung. Regelmäßige Besuche der hauptamtlich tätigen pädagogischen Mitarbeiter/innen sorgen dafür, dass Theorie und Praxis ineinandergreifen und somit eine abgestimmte Ausbildung gewährleistet ist.

Zurück