Sie sind hier: Freiwilligendienste / Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

     Es sind noch
     
FSJ-PLÄTZE FREI!
     
Alle Infos hier;
     zur Bewerbung geht's
hier!  
     
    

Kontakt:

Annegret Petrich
Leitung Freiwilligendienste und Ausbildung
DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V.
Venusbergweg 17b
53115 Bonn
E-Mail:
Annegret Petrich

Sekretariat:
Patricia Hochhäuser
Tel.: 0228/ 92 59 83 14
Monika Mauel
Tel.: 0228/ 92 59 83 16
Fax: 0228/ 92 59 83 29
E-Mail:
Patricia Hochhaeuser
Monika Mauel



Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

ACHTUNG! Es sind noch Plätze im FSJ frei!


Alle Informationen finden Sie auf dieser Seite; zur Bewerbung geht's hier!

Freiwilliges Soziales Jahr – das dicke Plus im Lebenslauf
Sie möchten sich sozial engagieren und suchen die Herausforderung?
Ihre Schulzeit ist bald beendet oder Sie möchten sich neu orientieren? Sie wollen sich sozial engagieren und Ihre eigene Persönlichkeit weiterentwickeln, Ihre Talente ausbilden und Gleichgesinnten aus vielen Nationen begegnen? Dann bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Ihnen die Herausforderung, nach der Sie suchen.
Die DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. ist ein FSJ-Träger „der ersten Stunde“. Wir haben das FSJ in Deutschland vor fünfzig Jahren mit Unterstützung vieler Förderer initiiert und können somit auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken.

Warum lohnt sich das? Ein FSJ ist sinnvoll, um…

  • das eigene Leben bewusst und zielgerichtet zu gestalten und die persönliche Leistungsfähigkeit zu erproben.
  • soziale und persönliche Kompetenzen zu vertiefen.
  • Selbstvertrauen zu gewinnen und Anerkennung zu bekommen.
  • Klarheit über den eigenen Berufsweg zu erlangen.
  • Zeiten sinnvoll und praxisorientiert zu überbrücken – zum Beispiel bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium.
  • die persönlichen Bewerbungschancen zu verbessern.
  • ein pflegerisches oder soziales Praktikum für die spätere Ausbildung oder das Studium zu leisten (Anerkennung z.B. im Rahmen des Medizinstudiums als pflegerisches Pflichtpraktikum, Anerkennung als praktisches Pflichtjahr zum Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife im Gesundheits- und Sozialwesen).

...und so formuliert es Anna, 19 Jahre, FSJlerin in der Chirurgischen Universitätsklinik Bonn:
„Durch meinen Einsatz im Freiwilligen Sozialen Jahr bekomme ich einen guten Einblick in meinen Traumberuf. Jetzt weiß ich, was Teamarbeit bedeutet, und ich kenne die Abläufe auf den Stationen. Bei der DRK-Schwesternschaft „Bonn“ bin ich, weil hier die Seminare toll sind und ich im Anschluss eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege machen kann. Später möchte ich dann bei internationalen Hilfseinsätzen vom DRK dabei sein.“

Wo kann man sich engagieren?
Die Tätigkeitsfelder für Ihren freiwilligen Einsatz im Großraum Bonn, Köln, Euskirchen/Eifel, Wuppertal, Düsseldorf, Krefeld sowie im Rhein-Sieg-,Rhein-Berg-, Rhein-Erft-Kreis sind vielfältig:

  • Krankenhäuser, Universitätsklinik, ambulante Pflegedienste
  • Altenpflegeheime
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Schulen und Kindergärten
  • Kulturelle Einrichtungen, z.B. Bibliothek

Wer kann teilnehmen?
Junge Menschen aus dem In- und Ausland, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und nicht älter als 26 Jahre sind.
Die DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. fördert den kulturellen Austausch und zählt unter ihren Mitgliedern über 40 verschiedene Nationalitäten. Bewerbungen aus dem Ausland für ein FSJ sind deshalb höchst willkommen. Eine Arbeitserlaubnis wird nicht benötigt. Grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache sind Bedingung.

Gutes tun und auch bekommen
Folgende Leistungen stehen Ihnen im FSJ zu: 

  • Eine pädagogische Begleitung, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Neben der fachlichen Anleitung und individuellen Betreuung umfasst dies – bei einem zwölfmonatigen Dienst – 25 kostenfreie Seminartage.
  • Die Inhalte der Seminare beziehen sich sowohl auf die Tätigkeitsbereiche im FSJ als auch auf aktuelle gesellschaftliche Themen. Sie haben die Möglichkeit, an der inhaltlichen Gestaltung und Durchführung der Seminare mitzuwirken.
  • Dienstkleidung wird bei Bedarf gestellt.
  • Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung inklusive einer Unterkunfts- und Verpflegungspauschale.
  • Sie haben Anspruch auf 26 Tage Urlaub.
  • Sie sind sozialversichert und ein Anspruch auf Kindergeld oder Waisenrente bleibt erhalten.

Beginn und Dauer des FSJ
Das FSJ beginnt zum Ende der Sommerferien (Juli, August und September) mit einem einwöchigen Einführungsseminar und dauert in der Regel 12 Monate, ggf. aber auch 6 oder 18 Monate. Ein Zwischeneinstieg ist nach Absprache möglich.

Gesetzliche Grundlage und Ziele des FSJ
Grundlage des FSJ ist das Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten vom 16.5.2008. Folgende Ziele stehen im Mittelpunkt:

  • Vermittlung sozialer, kultureller und interkultureller Kompetenzen
  • Stärkung des Verantwortungsbewusstseins für das Gemeinwohl
  • Persönlichkeitsbildung

Perspektiven nach dem FSJ
Im Anschluss an den Freiwilligendienst haben Sie die Möglichkeit, die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz, der Operationstechnischen Assistenz, der Altenpflege oder der Altenpflegehilfe über die Schwesternschaft zu absolvieren. Hierzu nehmen wir Sie bevorzugt in das Bewerbungsverfahren auf.

Bewerbung
Hier können Sie sich online bewerben.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit

  • Motivationsschreiben,
  • tabellarischem Lebenslauf,
  • letztem Schulzeugnis,
  • ggf. Bescheinigungen über praktische/berufliche Erfahrung und
  • Lichtbild

an die folgende Adresse:

DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V.
Freiwilligendienste – FSJ
Annegret Petrich
Venusbergweg 17b
53115 Bonn