Sie sind hier: Startseite / Aktuelles/ Presse

     Es sind noch
     
FSJ-PLÄTZE FREI!
     
Alle Infos hier;
     zur Bewerbung geht's
hier!  
     
    

Kontakt:

Gabriele Wenz
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Akademische PR-Beraterin

Tel.: 0228/ 26 90 124
Fax: 0228/ 26 90 129
E-Mail:
Gabriele Wenz

Zu Gast in der Schwesternschaft: Schulungen zum Lübecker Modell Bewegungswelten

Das Referenzzentrum Lübeck hat im Februar 2018 eine zweitägige Schulung für Ergo-, Physio- und Sporttherapeuten in den Räumlichkeiten der Bonner Schwesternschaft durchgeführt.

Die Teilnehmenden waren besonders von der freundlichen Atmosphäre beeindruckt. Sie haben sich in Bonn sehr wohl gefühlt und bedankten sich herzlich für die Möglichkeit, die schönen Räume nutzen zu dürfen. Aufgrund der positiven Resonanz finden im Oktober und November 2018 weitere Schulungen statt.

Lesen Sie hier mehr.


Pflege-Portraits bei Nacht - Fotoausstellung von Arnd Cremer in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst des Eduardus-Krankenhauses

Foto:Arnd Cremer

Die Fotoausstellung des Fotografen Arnd Cremer zeigt sensible Live-Einblicke in die Nachtarbeit von Pflegenden.
Ein Besuch der Ausstellung im Café Lichthof des Eduardus-Krankenhauses, Custodisstr. 3-17, 50679 Köln-Deutz, ist vom 3. April bis 31. Juli 2018 täglich
von 9 bis 18 Uhr  möglich.

Hier gehts zu weiteren Informationen.


DPR: Personaluntergrenzen im Krankenhaus ernst nehmen

Wir möchten Sie auf die Pressemeldung des Deutschen Pflegerates e.V. (DPR) vom 22. März 2018 aufmerksam machen.

Franz Wagner, Präsident des DPR, fordert darin:
Die geplanten Personaluntergrenzen sind zum Schutz der Patienten da und dürfen nicht ausgehöhhlt werden."

Hier finden Sie die Pressemeldung.


Aktuelles aus der Berufspolitik: Andreas Westerfellhaus wird Pflegebeauftragter der Bundesregierung / Karl-Josef Laumann erhält den Deutschen Pflegepreis 2018

Gesundheitsminister Jens Spahn (37) hat mit Andreas Westerfellhaus (61) den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Pflegerates (DPR) zum neuen Pflegebeauftragten der Bundesregierung ernannt. Nach zwei Amtszeiten als DPR-Präsident will der gelernte Krankenpfleger aus dem westfälischen Rheda-Wiedenbrück der professionellen Pflege nun im Range eines Staatssekretärs eine heraus gehobene Stimme auf Bundesebene geben. Andreas Westerfellhaus wird auf der Position Nachfolger von Karl-Josef Laumann, der diese Position bis Juni 2017 und bis zu seiner Berufung als Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen inne hatte.

Mehr Informationen unter:   https://www.pflegen-online.de/

Karl-Josef Laumann hat am 14. März aus den Händen des DPR-Präsidenten Franz Wagner den Deutschen Pflegepreis 2018 erhalten. Der CDU-Politiker aus dem Münsterland ist damit Nachfolger von Professor Dr. Michael Isfort (DIP), der in Berlin bei einer festlichen Gala im Vorfeld des 5. Deutschen Pflegetages die Laudatio auf den ehemaligen Pflegebeauftragten der Bundesregierung und jetzigen NRW Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales hielt. Isfort würdigte Laumanns Beitrag bei der Entbürokratisierung in Altenhilfeeinrichtungen genauso wie seine hohe Wertschätzung für die Arbeitsleistung von beruflich Pflegenden. Seine Identifikation mit den Pflegenden zeige sich durch den beispiellosen Einsatz für die Errichtung von Pflegekammern. 


Zum Internationalen Frauentag erhält Christine Vogler den Berliner Frauenpreis

08. März: Erstmals erhält eine Vertreterin der Pflege den Berliner Frauenpreis: Christine Vogler wird für ihr Engagement für die Generalistik geehrt.

Lesen Sie hier auf pflege-online.de den Bericht. 








Erklärfilm: Das Rote Kreuz in drei Minuten

Die ganze Vielseitigkeit des Deutschen Roten Kreuzes in einem anschaulichen und unterhaltsamen Drei-Minuten-Film - die Schwesternschaften sind auch genannt! Hier geht's zum Film